Anwendungsbereich


Die international gültige Umweltmanagementnorm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest und ist zertifizierbar. Sie findet auf produzierende und dienstleistende Unternehmen jeder Branche Anwendung.

Das übergeordnete Ziel des Umweltmanagements nach ISO 14001 für Umweltmanagementsysteme ist die Förderung des Umweltschutzes und die Verhütung von Umweltbelastungen. Ein Schwerpunkt der ISO 14001 liegt in den kontinuierlichen Verbesserungsprozessen sowie auf der Erstellung eines Rechtsregisters und Ermittlung der Umweltaspekte.

Das vorliegende Regelwerk ist speziell für Betriebe geeignet, die bereits ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 aufgebaut haben und zusätzlich die umweltrelevanten Bereiche systematisch erfassen und kontinuierlich verbessern wollen. Die bereits bestehenden Strukturen aus dem QM-System können dabei gut übernommen werden, wodurch erhebliche Vorteile bei der Implementierung des UM-Systems nach ISO 14001 entstehen.

Die ISO 14001 ist für alle Organisationen anwendbar, unabhängig von der Organisationsgröße oder Branchenzugehörigkeit.

Vorteile einer Zertifizierung nach ISO 14001


Mit einer Zertifizierung Ihres Umweltmanagements nach ISO 14001 durch SystemCERT
  • wird das umweltbewusste Verhalten Ihrer Mitarbeiter gefördert,
  • das Image bei Kunden, Partnern und in der Öffentlichkeit verbessert,
  • selbst gesetzte Umweltziele werden erreicht,
  • Emissionen, Abfall und Abwasser werden reduziert,
  • durch gezielten Umgang mit Ressourcen kann Geld gespart werden,
  • können Umwelt-Haftungsrisiken ihres Unternehmens verringert werden,
  • wird die Erfüllung von Kunden- und Behördenforderungen sichergestellt.

Kriterien


 Die ISO 14001 legt in fünf relevanten Kapiteln die Anforderungen für eine Zertifizierung vor.

1. Umweltpolitik
  • Klares Bekenntnis und Verpflichtung der Unternehmensführung zur Umweltverantwortung 
  • Umweltbezogene Einzel- und Gesamtziele müssen festgelegt werden
  • Eine klare Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung, zur weitestgehenden Vermeidung von Umweltbelastungen und zur Einhaltung der für das Unternehmen zutreffenden umweltrelevanten Gesetze und Vorschriften
  • Definition und Dokumentation einer angemessenen Umweltpolitik
2. Planung
  • Analyse des Unternehmens hinsichtlich umweltrelevanter Aspekte
  • Verpflichtung zur Definition von Umweltzielen und Umweltprogrammen
  • Maßnahmen zum Erkennen kritischer Unternehmensprozesse und Definition sowie Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen
3. Verwirklichung und Betrieb
  • Festlegung und Dokumentation von geeigneten Strukturen und Prozessen
  • Festlegung, Dokumentation und Kommunikation von Verantwortlichkeiten und Befugnissen 
  • Ermittlung, Planung und Umsetzung von Aus- und Weiterbildungserfordernissen
  • Ermittlung, Dokumentation und ggf. Erprobung von Maßnahmen für Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr
  • Festlegung der internen Kommunikation
4. Überprüfung
  • Festlegung und Umsetzung der systematischen Überwachung und Messung der umweltrelevanten Tätigkeiten und Prozesse
  • Dokumentation von Abweichungen sowie Planung und Umsetzung von Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen
  • Erstellung, Archivierung und Aufrechterhaltung von umweltbezogenen Aufzeichnungen
  • Planung und Durchführung regelmäßiger interner Umweltaudits durch qualifizierte AuditorInnen
5. Managementbewertung
  • Regelmäßige Prüfung und Bewertung der Umweltmanagementsysteme durch Erstellung einer Managementbewertung
  • Verpflichtung, Festlegung und Umsetzung von Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung des Umweltmanagementsystems

Ansprechpartner

PORTR042SW
Andreas Tiefengraber    

+43 (0)3842 / 48476-14
a.tiefeng..@systemcert.at

PORTR071SW
Andrea Ruderes    

+43 (0)3842 / 48476-11
a.ruderes@systemcert.at
TEAM004SW
SystemCERT Zertifizierungsges.m.b.H. | Parkstraße 11 | A-8700 Leoben | tel. +43 (3842) 48476-0 | fax +43 (3842) 48476-4 | office@systemcert.at