Herausgabe für Ende 2018 oder Anfang 2019 erwartet.ISO50001



Die wesentlichen Änderungen im Vergleich zur ISO 5001:2011 sind folgende:

·         Die Übernahme des Texts der „High Level Structure“ (HLS), um ein hohes Maß an
          Kompatibilität mit anderen Managementsystemnormen sicherzustellen;

·         sprachliche und strukturelle Präzisierungen;
 
·         Begriffe in Abschnitt 3 sind nach thematischem Kontext geordnet;
 
·         Die „Energetische Bewertung“ wurde klarer gefasst;

·         Die Normalisierung von EnPI`s (Energieleistungskennzahlen, und den zugehörigen EnB`s (energetische Ausgangsbasis);

·         Eine Präzisierung des „Plans zu Energiedatenerfassung“ und den damit verbundenen Anforderungen
          (bisherige Bezeichnung: „Plan für die Energiemessung“);

·         Die Definitionen von EnPI und EnB wurden erläutert, um ein besseres Verständnis dieser Konzepte zu ermöglichen.

 

Nutzen eines Energiemanegementsystems gem. ISO 50001



Die effiziente Umsetzung der ISO 50001 unterstützt einen Wandel der Art und Weise, wie Organisationen ihr Energiemanagement gestalten, und stellt einen systematischen Ansatz zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung über die Zeit dar.

Die ISO 50001 ist ein Best-Practice-Modell, welches wertvoll für das strategische Management von Energie und den damit verbundenen Kosten ist.

Somit ist die ISO 50001:

·         Geschäftsfördernd: Durch Energie- und Kostenersparnisse auf Grundlage eines bewährten Managementrahmens;

·         Weltweit relevant:  Durch Erarbeitung von über 50 Staaten, von denen viele unterstützende Politiken und Programme eingeführt haben;

·         Transformierend: Einbettung von energiebezogenen Best Practice in jegliche Organisation, wodurch eine fortlaufende Verbesserung der
          energiebezogenen Leistung und somit der Gesamtproduktivität ermöglicht wird.
 
Vor allem stellen Unternehmen, indem sie das Energiemanagement als eine integrale Geschäftspraxis eingliedern, sicher, dass Chancen zur Verbesserung der energiebezogenen Leistung fortlaufend realisiert werden und die Verbesserungen der energiebezogenen Leistung Bestand haben und mit der Zeit zunehmen.
SystemCERT Zertifizierungsges.m.b.H. | Parkstraße 11 | A-8700 Leoben | tel. +43 (3842) 48476-0 | fax +43 (3842) 48476-4 | office@systemcert.at